Anton von Bredow

Wonderland Ave

Sibylle Berg

Wie wird die Welt zukünftig aussehen, wenn die gesellschaftlichen und technologischen Entwicklungen so rasant fortschreiten wie in den letzten Jahrzehnten? Wenn die künstliche Intelligenz die menschliche hinter sich gelassen hat und alle Lebensbereiche bestimmt?
Was wird dann aus den Menschen – diesen unberechenbaren, fehlerhaften, langsamen und sentimentalen Wesen? Sibylle Bergs neues Stück "Wonderland Ave". ist ein bitterböser und ebenso komischer Abgesang auf die Welt, wie wir sie kennen.
Wie wird die Welt zukünftig aussehen, wenn die gesellschaftlichen und technologischen Entwicklungen so rasant fortschreiten wie in den letzten Jahrzehnten? Wenn die künstliche Intelligenz die menschliche hinter sich gelassen hat und alle Lebensbereiche bestimmt? Was wird dann aus den Menschen – diesen unberechenbaren, fehlerhaften, langsamen und sentimentalen Wesen? Sibylle Bergs neues Stück "Wonderland Ave". ist ein bitterböser und ebenso komischer Abgesang auf die Welt, wie wir sie kennen.
Fotos: Birgit Hupfeld
Co-Buehnenbild mit Ersan Mondtag
Schauspiel Koeln, Spielzeit 17/18
Regie und Bühne

Ersan Mondtag

Kostüme

Josa Marx

Musik

Beni Brachtel

Dramaturgie

Sibylle Dudek